Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Über Pohmme-d-adham
Also, was gibt es über den Apfel zu sagen?

Zuerst das Wichtigste: Mein Name ist Aaron, ich bin 20 Jahre alt und besuche im Moment die Bauhaus Universität in Weimar. Dort studiere ich Doppelfach Kunst fürs Lehramt an Gymnasien.

Zeichnen hat mir eigentlich schon immer Spaß gemacht. Früher hab ich aus Jux irgendwelche seltsamen Labyrinthe gezeichnet und dort arme Strichmännchen durchgeschickt, die unmöglich lebend wieder herauskommen konnten.

Das war aber nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Wirklich auf das Zeichnen hat mich eine ehemalige Klassenkameradin gebracht, die ganz locker in Bio meinte: Hey, lass uns etwas zeichnen. Jeder hat seine eigenen Charaktere.

So nahm das alles seinen Anfang. Diese Improvisationsgeschichten (Comiccatchen genannt) ,füllten mein ganzes zeichnerisches Dasein aus und da besagte Freundin im Mangastil gezeichnet hatte, eignete ich es mir auch Schritt für Schritt an. Mangas und Animes haben mich zu dieser Zeit nie interessiert, so habe ich auch schon immer in meinem "eigenen Stil" gezeichnet, wenn man das, was zu der Zeit entstanden ist, überhaupt als Stil bezeichnen kann.

Lange habe ich so gezeichnet, meist in der Schule. Dementsprechend sahen diese 5 Minuten Kritzeleien auch aus. Irgendwann verlor ich auch die Lust daran. Ich weiß nicht mehr warum, aber ich hörte auf, richtig zu zeichnen.

Dann kam ich 2005 auf www.animexx.de und hatte neuen Ansporn, mein zeichnerisches Können zu verbessern. So hab ich mich durchgeackert und mit jedem Bild ein bisschen mehr gelernt.

Ich mag den Mangastil inzwischen nicht mehr so sehr, habe ihn aber noch ein bisschen drin. (Auch wenn er nicht nach "typisch Manga" aussieht, wie ich finde.)

Da ich große Pausen zwischen den Bildern habe, habe ich oft große Mühe, einst gelerntes wieder umzusetzen und so bleiben die meisten Ideen auch nur Ideen. Mein geringes Durchhaltevermögen seh ich so als große Schwäche an, mich zu verbessern. Auch gibt es noch sehr viel zu lernen, was Perspektive, Anatomie, Dynamik.. Ach eigentlich alles, was das Zeichnen betrifft, muss ich noch mehr studieren. Dabei ist purer Naturalismus nicht mein Ziel, doch Plastizität fastziniert mich schon sehr.

Hauptsächlich zeichne ich Fantasy und blutiges Zeug. Fantasy fasziniert mich schon immer, ich lese auch ausschließlich Fantasyromane. also was heißt lesen? Ich verschlinge sie!

Die Hauptmedien, mit denen ich arbeite sind Copic-Marker und Buntstifte. Manchmal greife ich auch auf Aquarell zurück, doch da bin ich ehrlich noch ein absoluter Anfänger. Ich besitze des Weiteren ein Grafiktablett,  kann damit bisher jedoch noch weniger umgehen, als mit Aquarell.

Da hilft nur üben! Irgendwann gefällt mir ein Bild von mir dann vielleicht auch mal. Das ist im Moment mein Ziel. (Tolles Ziel, ich weiß XD)

Bis dahin sagt der Apfel ciao und wünscht noch viel Vergnügen.